Mehr Anfragen erhalten – Kundengewinnung durch wichtige Webseite-Faktoren erh├Âhen

Mehr Anfragen erhalten – Kundengewinnung durch wichtige Webseite-Faktoren erh├Âhen

1. User Experience – Welche Faktoren sind f├╝r eine benutzerfreundliche Webseite wichtig?

Neben informativen Inhalten spielt auch die Nutzererfahrung beim Konzipieren und Erstellen einer Webseite eine gro├če Rolle. Es ist deshalb wichtig darauf zu achten, dass die Seite ├╝bersichtlich und einfach gestaltet ist. Im besten Fall sollte der Nutzer keine Schwierigkeiten haben, alle Men├╝punkte schnell zu ├╝berblicken. Auch wichtige Kontaktinformationen sollten schnell und einfach zu finden sein. Fehlt einer Webseite die n├Âtige Struktur, springen Nutzer m├Âglicherweise schneller ab, da sie sich auf der Webseite nicht zurechtfinden.

 

2. Die Webseite mit ansprechenden Bildern sch├Âner gestalten

Wer die Attraktivit├Ąt seiner Webseite erh├Âhen m├Âchte, kann dies durch gestalterische Ma├čnahmen wie das Einf├╝gen von Bildern erreichen. Bilder eignen sich hervorragend, um die Inhalte von Webseite-Texten besser zu veranschaulichen. Sie lockern das Design einer Webseite auf und ziehen die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich. Nutzer, die zum ersten Mal auf eine Webseite gelangen, k├Ânnen anhand der Bilder auf die Inhalte der Seite schlie├čen. Ist der erste Eindruck positiv, erh├Âht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer auf der Webseite bleibt und eine Anfrage startet. Bilder sollten in sinnvollen Abst├Ąnden neben dem Text platziert werden, um dem Leser eine klare F├╝hrung durch die Inhalte des Textes zu geben.

Wer einen zur Conversion anregenden Call-To-Action Button in seine Webseite integrieren m├Âchte, kann diesen ebenfalls mithilfe eines attraktiven Heroimages verst├Ąrken. Ein Heroimage weckt bei dem Nutzer Begehrlichkeiten und verleitet ihn dazu, mehr ├╝ber das Angebot erfahren zu wollen. Um tats├Ąchlich mehr Anfragen zu erhalten, m├╝ssen Bild und Button gut aufeinander abgestimmt sein.

 

3. Mehr Anfragen durch geeignete Buttons

Um zu erfahren, ob und wohin ein Besucher klickt, k├Ânnen wir zahlreiche Studien mit sogenannten Heatmaps nutzen. Heatmaps sind Diagramme, die die Verweildauer und die Anzahl der Klicks von Webseiten Besuchern ermitteln. Auch wo Besucher auf einer Webseite klicken, verweilen oder lesen, kann durch eine solche Studie ausgewertet werden. Die Ergebnisse der Studie k├Ânnen in Kombination mit psychologischen Faktoren Schl├╝sse darauf geben, wie wir Buttons am besten gestalten und wo wir sie auf unserer Webseite platzieren k├Ânnen.

Bei der Farbauswahl von Buttons ist es wichtig, eine kr├Ąftige Farbe zu w├Ąhlen. Da Rot als Warnfarbe gilt und Gr├╝n durch eine Rot/Gr├╝n Schw├Ąche m├Âglicherweise nicht erkannt wird, ist es ratsam auf beide Farben zu verzichten. Die Beschriftung von Buttons sollte dem Besucher eine eindeutige Botschaft vermitteln. Ein einfaches „Hier klicken“ ist nicht ausreichend, um mehr Anfragen zu erhalten und sollte durch ein aussagekr├Ąftiges „Jetzt Angebot sichern“ oder „Jetzt anmelden und Vorteile sichern“ ersetzt werden. Um die Anzahl an Conversions zu erh├Âhen, sollten Buttons gut sichtbar auf der rechten Seite platziert werden.

 

4. Die richtige Gestaltung von Formularen

├ťber Web-Formulare k├Ânnen Nutzer eine Anfrage stellen und mit Ihrem Unternehmen in Kontakt treten. Damit Nutzer den Prozess schnell durchlaufen k├Ânnen, sollten Formulare nur mit den n├Âtigsten Informationen ausgestattet sein. Der Nutzer m├Âchte Ihnen eine Anfrage stellen – Zu viele Pflichtfelder k├Ânnen hierbei schnell als irritierend und zeitaufw├Ąndig wahrgenommen werden.

 

Fazit: Mehr Anfragen ├╝ber die Webseite erhalten

Wenn Sie sich mehr Anfragen ├╝ber Ihre Webseite w├╝nschen, k├Ânnen Sie dies mithilfe von einfachen Praxis-Tipps erreichen. Wichtig ist hierbei, die Nutzerfreundlichkeit im Blick zu behalten. Wer seine Webseite ├╝bersichtlich strukturiert, passende Bilder und ansprechende Buttons mit einf├╝gt, erh├Ąlt in der Regel mehr Anfragen. ┬á

 

Im n├Ąchsten Teil unserer Serie erfahren Sie alles ├╝ber Chatbots und warum es sich lohnt, einen Messenger Dienst einzurichten.

Onlinemarketing Strategie – Hilfreiche Tipps f├╝r Ihr Unternehmen

Onlinemarketing Strategie – Hilfreiche Tipps f├╝r Ihr Unternehmen

Die Bed├╝rfnisse des Zielkunden erkennen

Wenn Sie mehr Umsatz im Internet generieren wollen, sollten Sie sich in Ihren Zielkunden einf├╝hlen. Der Zielkunde (im Marketing auch Buyer Personas genannt), gilt als potenziell wichtigster Kunde. Aus diesem Grund sollten Sie seine W├╝nsche und Bed├╝rfnisse perfekt kennen. Hierzu ist es sinnvoll, einen Steckbrief f├╝r einen fiktiven Kunden Ihres Unternehmens zu erstellen. Stellen Sie sich Ihren besten Kunden zun├Ąchst bildlich vor. Welcher Name und welches Geschlecht passt Ihrer Meinung nach zu Ihrem Zielkunden? F├╝hren Sie Ihre Gedanken fort und geben Sie Ihrem Zielkunden ein Alter und einen passenden Beruf. Zus├Ątzlich k├Ânnen Sie auch die Art des Hauses/der Wohnung bestimmen oder n├Ąher auf das Auto/Fahrrad des Buyer Personas eingehen. Um den Steckbrief f├╝r Ihre Onlinemarketing Strategie zu vervollst├Ąndigen, ├╝berlegen Sie sich, auf welchen Social Media Kan├Ąlen sich Ihr Zielkunde aufhalten k├Ânnte. Hierdurch k├Ânnen Sie Ihre Werbung im Internet besser auf bestimmte Plattformen fokussieren.

S.M.A.R.T. – Onlinemarketing Strategie zur Zieldefinition

Um Ihre Ziele m├Âglichst pr├Ązise und ├╝bersichtlich definieren zu k├Ânnen, eignet sich die Anwendung der SMART-Methode. Die bew├Ąhrte Strategie kommt insbesondere im Rahmen des Projektmanagements zum Einsatz und leitet sich von folgenden Faktoren ab:

S – Spezifisch: eine eindeutige Zieldefinition ist hilfreich, um die Richtung nicht aus den Augen zu verlieren.

M – Messbar: der Vorteil im Onlinemarketing besteht darin, dass alles mithilfe von Analyse-Tools messbar ist. Eine gute Onlinemarketing Strategie beinhaltet immer relevante Zahlen, um die Messbarkeit gew├Ąhrleisten zu k├Ânnen.

A – Attraktiv: bei der Zielsetzung ist es wichtig, die W├╝nsche des Zielkunden an oberster Stelle zu sehen. Wenn die Marketing-Ziele f├╝r den Kunden attraktiv sind, bewirkt die Strategie mehr Erfolg.

R – Realistisch: wer sich zu hohe Ziele setzt, kann diese nur schwer erreichen. Um mit seiner Onlinemarketing Strategie erfolgreich sein zu k├Ânnen, sollte zun├Ąchst der Ist-Zustand gepr├╝ft werden, um realistische und umsetzbare Ziele zu definieren.

T – Terminiert: um die Marketing Ma├čnahmen schnellstm├Âglich umsetzen zu k├Ânnen, sollte das pers├Ânliche Ziel mit einem fixen Datum festgelegt werden.

Tipps zur einfachen Umsetzung:

Die ersten Schritte in der Welt des Onlinemarketings erfordern M├╝he und Geduld. Auch wenn Sie nicht viel Erfahrung mitbringen, sollten Sie unbedingt versuchen, Ihre pers├Ânliche Onlinemarketing Strategie umzusetzen. Wichtig: Feiern Sie Ihre messbaren Erfolge und lernen Sie aus Ihren Misserfolgen!

1. Kleine Schritte gehen
Wenn Sie am Anfang Ihrer Onlinemarketing Strategie stehen, sollten Sie Ihre Ziele nicht zu hoch setzen. Machen Sie es sich beispielsweise zum Ziel, im ersten Jahr 10 Anfragen pro Monat ├╝ber Ihre Website zu erhalten. Wenn Ihr Unternehmen bei Facebook oder Instagram ein Profil hat, k├Ânnten Sie sich das Ziel setzen, innerhalb des n├Ąchsten halben Jahres 1.000 neue Follower zu bekommen.

2. Zielrichtung f├╝r die Onlinemarketing Strategie bestimmen
Sie w├╝rden am liebsten ein perfektes Ergebnis erzielen, das keine W├╝nsche offen l├Ąsst? Die Welt des Onlinemarketings ist umfangreich, weshalb es sich anbietet, sich anfangs auf maximal 2 Ziele zu fokussieren. Ob Markenbildung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Performance & Interaktion oder Umsatzsteigerung – ├ťberlegen Sie sich genau, was Sie im Internet mit Ihrer Strategie erreichen wollen und legen Sie sich konkret fest.

3. Die Auswahl geeigneter Tools
Mithilfe der Definition eines Zielkunden, k├Ânnen Sie sich f├╝r geeignete Tools oder Online-Plattformen entscheiden. Beliebte Plattformen sind beispielsweise Instagram, YouTube, die Blog-Nutzung, Facebook oder Twitter.

 

Fazit
Mithilfe der richtigen Onlinemarketing Strategie, k├Ânnen Sie Ihre unternehmerischen Ziele perfekt umsetzen. Erfahren Sie im n├Ąchsten Artikel, wie Sie Ihren Umsatz durch eine h├Âhere Conversion-Rate steigern k├Ânnen!

├ťberblick im Google Dschungel. So funktioniert Online-Werbung

├ťberblick im Google Dschungel. So funktioniert Online-Werbung

Die eigene Website erfolgreich online vermarkten

Sie haben Ihre Website mit interessanten Inhalten gef├╝llt und wollen, dass Ihre Seite im Google Suchnetzwerk von potenziellen Kunden gefunden wird? Mithilfe von Google Werbung wie Adwords, Ads und My Business erscheint Ihre Website vor den organischen Suchergebnissen.
Genauer gesagt, erkennt man sie an einem K├Ąstchen mit einem Hinweis ÔÇťAnzeigeÔÇŁ. Ein gut gepflegter Google By Business Eintrag wird rechts mit Bildern, Karte und detaillierten Informationen wie ├ľffnungszeiten und Kontaktdaten angezeigt.

1. Durch SEO die Sichtbarkeit der eigenen Web┬şsite
erh├Âhen

Bereits durch Ma├čnahmen zur Suchmaschinen-Optimierung (SEO) kann die eigene Website sein nat├╝rliches Ranking in den Suchergebnissen von Google verbessern. Durch interessante Inhalte und eine sinnvolle Struktur – Google bevorzugt Webseiten, die Nutzern einen Mehrwert bieten und l├Ąsst diese h├Âher in der organischen Suche ranken.

2. SEA Ma├čnahmen f├╝r eine Top Platzierung in der
Google Suche

Suchmaschinen-Werbung (SEA) bezeichnet den kostenpflichtigen, zugleich auch effektivsten Teil des Suchmaschinen-Marketings. Im Gegensatz zur Suchmaschinen-Optimierung, geht es bei SEA nicht darum, Optimierungen auf der eigenen Website vorzunehmen. Ein gutes Ranking l├Ąsst sich bei der Suchmaschinen-Werbung durch ein ausreichendes Budget sowie durch passende Anzeigentexte mit relevanten Keywords erzielen. Erfahren Sie, wie Ihre Website durch Google Werbung wie Adwords, Ads und My Business mehr Sichtbarkeit im Suchnetzwerk erh├Ąlt.

Google Anzeigen sind gekennzeichnet

Google Anzeigen sind mit einem gr├╝nen Kasten gekennzeichnet

Was ist Google Ads und wie l├Ąsst es sich richtig
anwenden?

├ťber Google Ads lassen sich online Websites bewerben. Mithilfe eines Google Ads Accounts k├Ânnen Sie Anzeigentexte mit relevanten Keywordsets erstellen. Anzeigen ├╝ber Google Ads erscheinen in der Regel oberhalb der organischen Suchergebnisse und erzielen deshalb gr├Â├čere Erfolge. F├╝r Anzeigen-Werbung wird ein Budget ben├Âtigt, das Sie individuell im Ads Account festlegen k├Ânnen. Ein gro├čer Vorteil von Google Ads besteht darin, dass es das Pay per Click-Verfahren (PPC) gibt. Dank dieses Verfahrens zahlen Sie nur dann, wenn ein Nutzer auf Ihre Anzeige klickt. Damit eine Ads Kampagne erfolgreich wird ist es notwendig, die Inhalte, auf die eine Anzeige verweist, genau passend ist. Dazu empfiehlt es sich spezielle Landingpages zu erstellen.

Google Werbung: Adwords, Ads, My Business – Was sind die Unterschiede?

Wer erfolgreich Google Werbung betreiben m├Âchte, sollte alle Teilbereiche kennenlernen. Adwords ist der urspr├╝ngliche Name des Marketing-Programms von Google. Bis Ende 2018 lie├čen sich Webseiten ├╝ber die Adwords Plattform verwalten. Google Ads l├Âste diese durch eine schnellere, benutzerfreundlichere Plattform ab, auf der nach wie vor Anzeigentexte und Keywords verwaltet werden k├Ânnen. Sie wollen Google Werbung ohne gro├čes Budget betreiben? Mit My Business lassen sich kostenlos ansprechende Firmenbeschreibungen kreieren, die Nutzern ebenfalls einen ├ťberblick ├╝ber Ihr Unternehmen geben.

Was ist Google Adwords Express?

Besonders regional t├Ątige Unternehmen k├Ânnen von Google Adwords Express profitieren. Das Tool erm├Âglicht einen einfachen Einstieg in die Welt des Online-Marketings. In kurzer Zeit lassen sich hier Anzeigen erstellen, die Nutzern in unmittelbarer N├Ąhe Ihres Unternehmens ausgeliefert werden.

Was ist Google AdSense?

Mithilfe von Google AdSense lassen sich zielgerichtet, grafisch gestaltete Anzeigen, sogenannte Banner, auf thematisch passenden Webseiten platzieren. Der Website-Betreiber erh├Ąlt vom Werbetreibenden Provisionen f├╝r Verk├Ąufe, die ├╝ber Klicks auf die Werbeanzeige erfolgen.
Remarketing Kampagnen sind Anzeigen-Schaltungen, die eingeblendet werden, nachdem diese Webseite besucht wurde. Dank Cookie-Informationen kann diese Art von Display Werbung sehr gezielt eingesetzt werden.

Welche Fehler gilt es bei der Nutzung von Google Ads zu vermeiden?

Das Verwenden von irrelevanten oder wenig gesuchten Keywords f├╝hrt zu schlechten Rankings in der Google Suche und verursacht unn├Âtigen Kosten.
Sowohl missverst├Ąndlich formulierte Anzeigentexte, als auch nicht passende Ergebnisse verwirren die Nutzer und f├╝hren zu einer hohen Absprungrate.

 

Fazit: Google Werbung: Adwords, Ads, My Business

Online Marketing ist ein hilfreicher Faktor, um neue Kunden f├╝r seinen Betrieb zu gewinnen. Google Werbung wie Adwords, Ads und My Business k├Ânnen Ihrem Unternehmen in nur kurzer Zeit zu gro├čem Erfolg verhelfen. Im Gegensatz zur Suchmaschinen-Optimierung, wo zeitaufwendige Ma├čnahmen durchgef├╝hrt werden, um die eigene Website besser ranken zu lassen, k├Ânnen bei Google Ads mit hilfe von sinnvollen Anzeigentexten, guten Landingpages und ausreichendem Budget schnelle Ranking-Erfolge erzielt werden.

Insider Tipps – Wie Handwerker online erfolgreich Kunden gewinnen

Insider Tipps – Wie Handwerker online erfolgreich Kunden gewinnen

Die Neukundengewinnung mithilfe moderner Online Marketing Ma├čnahmen stellt Handwerker meist vor ein unl├Âsbares R├Ątsel, zumal 70% der Neukunden ├╝ber Empfehlung kommen. Zur Zeit der Digitalisierung suchen potenzielle Kunden allerdings vermehrt ├╝ber die Google Suche. Im Gegensatz zur aufdringlichen Kaltakquise ├╝berzeugt ein professioneller Auftritt im Netz ohne dr├Ąngende Worte.

Die eigene Website und Produkte erfolgreich online bewerben

Das wesentliche Ziel im Online-Marketing besteht darin, den Kunden zu animieren, sich eigenst├Ąndig mit dem Handwerker-Unternehmen in Verbindung zu setzen. Doch wie sieht so ein professioneller Auftritt zur Kundengewinnung f├╝r Handwerker aus? Welche Ma├čnahmen sind notwendig, um die Zielgruppe anzusprechen? Da es mittlerweile eine Vielzahl an M├Âglichkeiten gibt, um sein Unternehmen online zu bewerben, reicht eine einfache Website nicht mehr aus. Insbesondere durch Strategien zur Suchmaschinenoptimierung, die Struktur, Aufbau und Inhalte der Website betreffen, ist ein erster Schritt zu mehr Erfolg im Internet getan.

Eine stimmige Website – Das perfekte Konzept zur Kundengewinnung f├╝r Handwerker

Bei der Gestaltung der eigenen Website sollte folgende Frage im Fokus stehen: Bieten meine Inhalte, Bilder und Videos meinen Website-Besuchern einen Mehrwert? Bei den Inhalten der Website sollte darauf geachtet werden, dass sie neben den wesentlichen Informationen das Vertrauen der Kunden wecken. P├╝nktlichkeit, Sauberkeit, individueller Service und Freundlichkeit sind wichtige Faktoren, die in Ihre Website-Texte mit einflie├čen sollten. Gehen Sie unbedingt auf Ihren kompetenten Service als Handwerker ein und vermitteln Sie Ihren Kunden, dass sie sich auch in Notsituationen auf Ihre Expertise verlassen k├Ânnen. F├╝r mehr Kundenn├Ąhe sorgen authentische Videos, in denen Sie sich und Ihre Arbeit pr├Ąsentieren. Wenn es Ihnen passend erscheint, f├╝gen Sie zur Veranschaulichung aussagekr├Ąftige Bilder in die Texte mit ein.

Um in der Google Suche besser zu ranken und die Kundengewinnung f├╝r Handwerker zu erh├Âhen, sollten zudem folgende Punkte beachtet werden:

  • Sinnvolle Untergliederung der Website-Texte in mehrere Abschnitte sorgt f├╝r eine bessere Lesbarkeit
  • Eine ausreichende Textl├Ąnge mit informativen Inhalten bietet dem potentiellen Kunden einen gro├čen Mehrwert und weckt Vertrauen
  • Durch themenrelevante Schl├╝sselbegriffe (Keywords) k├Ânnen sich potentielle Kunden vergewissern, dass sie sich auf der passenden Website befinden.

Google weist diesen Ma├čnahmen zur Website-Optimierung eine hohe Relevanz zu, wodurch die Website potentiellen Kunden, die nach Handwerkern suchen h├Ąufig ausgeliefert wird.

Durch Empfehlungsplattformen mehr Vertrauen und N├Ąhe zu Kunden gewinnen

Um die Kundengewinnung f├╝r Handwerker im Netz zu erh├Âhen, spielen neben der Website-Optimierung weitere Faktoren eine wichtige Rolle. Potentielle Kunden, die online nach Handwerkern suchen, legen meist viel Wert auf positive Kundenbewertungen. Da es sich bei Handwerksbetrieben um Dienstleister handelt, ist es wichtige eine vertraute Ebene zu potentiellen Kunden zu schaffen. Empfehlungsplattformen wie ProvenExpert, Google Bewertungen eignen sich hervorragend, um Vertrauen zu erwecken. Mithilfe von ProvenExpert und Google Bewertungen erhalten Sie qualifiziertes Kundenfeedback, das die Kundengewinnung deutlich erh├Âhen kann. Auch beliebte Social Media Plattformen wie Facebook oder LinkedIn eignen sich gro├čartig, um mit potentiellen Kunden in Kontakt zu treten und Gesch├Ąftsbeziehungen aufrecht zu erhalten. Die Kundengewinnung f├╝r Handwerker kann hier au├čerdem durch das Teilen themenrelevanter Neuigkeiten oder erfolgreicher Arbeiten angekurbelt werden.

Fazit

Die zahlreichen M├Âglichkeiten des Online Marketings schaffen Abhilfe, um die Kundengewinnung f├╝r Handwerker deutlich zu erh├Âhen. Um seinen Auftritt im Netz besser einstufen zu k├Ânnen, ist es hilfreich seinen Handwerksbetrieb zu googlen. Hierdurch erhalten Sie einen Blick von Au├čen auf das eigene Unternehmen und entdecken m├Âglicherweise Bewertungen, die Sie beantworten k├Ânnen. Nehmen Sie ruhig professionelle Hilfe von Online-Marketing Agenturen zur Erstellung einer erfolgreichen Strategie in Anspruch!

 

Online-Marketing: Spielen Sie noch blinde Kuh?

Online-Marketing: Spielen Sie noch blinde Kuh?

Aber wie funktioniert das ├╝berhaupt? Welche Dinge spielen zusammen? Um etwas Licht in diese Fragestellung zu bringen, haben wir eine effektive Checkliste entworfen!

Die Checkliste f├╝r gutes Online-Marketing im Handwerk

Widmen wir uns zuerst den wichtigsten Punkten:

  • Ist meine Webseite suchmaschinenoptimiert?
  • Ist die Webseite auf Smartphones gut zu bedienen?
  • Habe ich eine Strategie f├╝r das Online-Marketing?
  • Kenne ich meine Zielgruppe wirklich?
  • Sind bereits Landingpages f├╝r Produkte und Dienstleistungen online?
  • Nutze ich Google AdWords?
  • Nutze ich andere Kan├Ąle wie z.B. Facebook-Werbung?

Sie k├Ânnen nicht jede dieser Fragen mit einem klaren „Ja“ beantworten? Oder haben gar ein dickes Fragezeichen auf der Stirn? Das ist gar nicht so selten und so geht es vielen Handwerkern, denn das Gesch├Ąft mit der Suchmaschinenwerbung entwickelt sich rasant. Zudem l├Ąsst sich Google nur begrenzt in die Karten schauen und ├Ąndert schon mal seine Taktik.

Online-Marketing umfasst sehr viele einzelne Faktoren, die sich gegenseitig beeinflussen. Insgesamt k├Ânnen Sie sich dies wie eine gro├če Maschine vorstellen – und nur, wenn alle Zahnr├Ąder ineinandergreifen, l├Ąuft diese Maschine auch wirklich rund. Facebook-Werbung etwa ist zwar eine gute Sache, aber sie wird Ihnen nicht helfen, wenn Sie daf├╝r etwa die Suchmaschinenoptimierung┬áignorieren oder die Seite auf Smartphones nicht nutzbar ist und die Besucher gleich wieder abspringen.

Wie wichtig ist die Strategie?

„Ein bisschen Facebookwerbung machen“ reicht heute nicht mehr aus. Nur, wenn Sie Ihr Ziel kennen, finden Sie auch den Weg dahin. Welche Kunden m├Âchten Sie erreichen – und auf welchen Kan├Ąlen finden Sie diese Zielgruppe? Instagram, Snapchat & Co. sind zwar ein Trend, aber finden Sie dort auch wirklich diejenigen Personen, die Sie suchen? Nicht jeder Trend eignet sich f├╝r jedes Unternehmen. Wenn Sie mehr dar├╝ber herausfinden m├Âchten, empfehlen wir Ihnen einen Artikel zum Thema von uns. 5 wichtige Strategien haben wir in diesem Artikel f├╝r Sie zusammengefasst. Die Strategie ist daher unerl├Ąsslich und sollte am Anfang aller Aktivit├Ąten erstellt werden.

Von A bis Z: Makel sind nicht erlaubt

Nicht erf├╝llte Erwartungen sind einer der gr├Â├čten Erfolgskiller im Online-Marketing. Kunden stellen heute hohe Anforderungen an moderne Webseiten und sind von exzellenten Webseiten verw├Âhnt. K├Ânnen Sie in diesem Bereich nicht mithalten, werden Sie automatisch potentielle Kunden verlieren.

Es beginnt bereits sehr fr├╝h: Alle Inhalte m├╝ssen absolut stimmig sein, um Kunden zu gewinnen – und das beginnt schon au├čerhalb Ihrer Webseite, n├Ąmlich bei Google und den dort zu findenden Suchanzeigen. Hier haben Sie nur wenige Zeichen, um m├Âgliche Kunden davon zu ├╝berzeugen, auf den Link zu klicken. Jeder Buchstabe muss sitzen – die Formulierung dieser Snippets, wie die erg├Ąnzenden Texte der Suchergebnisse heissen, erfordert viel Erfahrung.

Klarheit und Userf├╝hrung

F├╝r Sie mag die Sache klar sein: Kunden sollen auf meine Webseite kommen und anschlie├čend etwas kaufen, mich anrufen oder anderweitig mit mir interagieren. Aber nur, weil Sie das verstehen, hei├čt das nicht, dass Ihre Kunden das auch so sehen. Wissen Ihre Besucher ├╝berhaupt, wie Ihre Webseite zu navigieren ist? Oft genug ist das nicht der Fall, was vor allem durch ein schlechtes Design vorkommt. Kunden zu f├╝hren und zu leiten ist eine hohe Kunst – die den Aufwand aber wert ist.

Was sind Landingpages? Und braucht ein Handwerker ├╝berhaupt eine?

Im Online-Marketing bezeichnet man eine Landingpage als eine Webseite, die nur ein einziges Ziel verfolgt: dem Besucher zu einer Aktion zu begeistern. Hier landet der Kunde, nachdem er bei Google auf einen Link klickt – vielleicht zu einem Produkt, einer Dienstleistung, einer Newsletter-Anmeldung so und weiter. Das Design einer Landingpage ist ma├čgeblich daf├╝r verantwortlich, ob der Kunde bleibt und interagiert oder die Webseite wieder schlie├čt.

Fazit

Gutes Online-Marketing erreichen Sie nur mit einer durchdachten Strategie in Verbindung mit effektiv gestalteten Anzeigen und der passenden Webseite oder Landingpagen als Ziel.

M├Âchten Sie mehr Tipps und Informationen zum Online-Marketing erhalten? Dann tragen Sie sich in unseren Newsletter┬áund erhalten Sie unser E-Book gratis dazu.

Google AdWords: Vor- und Nachteile im ├ťberblick (Teil 2)

Google AdWords: Vor- und Nachteile im ├ťberblick (Teil 2)

Weitere Vorteile von Google AdWords

5. Geschwindigkeit
Google AdWords arbeitet sehr schnell. Die bezahlten Anzeigen erzielen schnell eine hohe Reichweite und leiten daher mit ebenso hoher Geschwindigkeit Traffic an die gew├╝nschte Webseite weiter. Durch die bezahlten Keywords und Anzeigen werden im Laufe der Zeit auch immer bessere Platzierungen erzielt. Jeden Monat ist also eine recht schnelle Steigerung von Traffic und damit auch Umsatz problemlos machbar.

6. Reichweite
Google als gr├Â├čte Suchmaschine der Welt und als Unternehmen, das beispielsweise Android und damit das wichtigste Betriebssystem f├╝r Smartphones entwickelt, besitzt nat├╝rlich eine enorme Marktmacht. Durch die Nutzung von Google AdWords l├Ąsst sich f├╝r Unternehmen aller Art auch die Reichweite im Vergleich zu traditioneller Werbung (Print, Radio, Bannerwerbung & Co.) wesentlich steigern.

7. Relevanz
Der letzte Vorteil von Google AdWords besteht in der Relevanz. Da der Kunde alle Keywords selbst bestimmten darf, lassen sich individuelle Kundensegmente wesentlich pr├Ąziser ansprechen. Das hilft vor allem, wenn eine sehr hohe Bandbreite unterschiedlicher Kunden vorliegt und jeder nach einer individuellen Ansprache verlangt, um den gr├Â├čtm├Âglichen Werbeeffekt zu erzielen.

Weitere Nachteile von Google AdWords

4. Gro├čunternehmen
Sehr gro├če Unternehmen oder weltumspannende Konzerne besitzen eine solche Macht (bzw. ausreichende Geldmengen), dass es schwierig ist, mit ihnen um bestimmte Keywords zu konkurrieren. Kleine Unternehmen k├Ânnen nur schwierig mit dem erheblichen Budget der Gro├čunternehmen konkurrieren, da Google AdWords auf dem bereits erw├Ąhnten Auktionsprinzip basiert. Wirklich starken Konkurrenten im Bereich der Werbung den Rang abzulaufen, ist daher schwer bis (je nach Gr├Â├če des Konkurrenten) unm├Âglich.

5. Keine Hilfe f├╝r SEO
Leider ist Google AdWords nicht daf├╝r geeignet, im Bereich organischer Suchanfragen weiter nach oben zu klettern. Daher d├╝rfen Bem├╝hungen bei AdWords nicht gleichgesetzt werden mit einer vollst├Ąndigen, gut ausgef├╝hrten SEO. Auf der eigenen Webseite (oder den eigenen Webseiten) m├╝ssen also nach wie klassische Techniken der Optimierung f├╝r Google & Co. durchgesetzt werden. Auf der Webseite selbst hat AdWords keinen Einfluss darauf, wie viel Traffic weitergeleitet wird oder nicht.